Facebook


Anfahrt

 

Beauly Holiday Park liegt etwa 1,6 km südlich von Beauly und ca. 16 km westlich von Inverness, an der A862.

Beauly liegt direkt im Herzen des Schottischen Hochlandes. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in der nahen Umgebung, und die West- und Ostküste sind auch innerhalb einer Stunde Fahrt zu erreichen.

Ansiedlungen in der Gegend um Beauly gibt es seit 2000 v.Chr. und im Beauly Firth (Meeresarm bei Beauly) gibt es Relikte von mehreren „crannogs“ (historische Pfahlbau-Rundhausansiedlungen). Beaulys moderne Geschichte fing um  das Jahr 1230 an wenn das Kloster von Mönchen des französischen Valliscaulian-Ordens geführt wurde. Sie nannten den Ort „Beau Lieu“ or „Bello Loco“ – schöner Ort. Mary Queen of Scots machte diesbezüglich eine Anmerkung als sie im Jahr 1564 in Beauly verweilte.

Beaulys Geschichte ist tief mit den Clans Chisholm, Mackenzie und besonders Fraser of Lovat verknüpft, die alle Landbesitzer in der Umgebung waren.

Bis in die frühen 80er Jahre war die Strasse, die auch durch den Ort Beauly führt, Teil der Fernstraße A9 (Highland Highway) und somit der Hauptverbindung in den Norden – bis die Schrägseil-Straßenbrücke Kessock Bridge 1982 fertiggestellt wurde.

Dem Holiday Park angrenzend ist eine alte Straßenbrücke, die Lovat Bridge. Sie wurde im Jahr 1814 von dem berühmten Schottischen Baumeister Thomas Telford erbaut. Eines seiner berühmtesten Bauwerke ist ganz in der Nähe zu finden: der Kaledonische Kanal. Ebenso hat er viele Kirchen in der Umgebung gebaut, beispielsweise die nahegelegene Eskdale Church. 

 

site map | cookie policy | privacy policy